Aus den Kategorien Internet, Money Money !


Mehr Sicherheit beim Girokonto

Viele Bürger haben längst die vielen Vorteile erkannt, die ein Girokonto bei reiner Onlineführung bringen kann. So bieten dies einerseits die Filialbanken an und auch darauf spezialisierte Direktbanken. Durch die Online Kontoführung kann man dann nicht nur einen höheren Komfort genießen, indem man seine Bankgeschäfte wann immer man will tätigen kann, sondern auch noch Preisvorteile hinsichtlich der Kontogebühren. So wird ein Online Girokonto in aller Regel im Preis günstiger angeboten, also zu geringeren Kontoführungsgebühren. Im besten Fall handelt sich jedoch dabei um ein kostenloses Girokonto, welches man natürlich auch direkt über das Internet beantragen kann.

Nun scheuen sich aber einige davor, ihre Kontoverwaltung über das Internet durchzuführen. Dabei steht oftmals die Frage, ob denn ein Online Konto sicher sei, also vor dem Zugriff fremder Personen geschützt ist. Zunächst einmal kann man dazu sagen, dass es im Grunde genauso sicher ist wie ein herkömmliches Konto bei einer Filialbank, es sei denn, man gewährt anderen Personen einen Zugriff darauf.

Genau dort liegt das Problem: Zugriff auf ein Konto kann jemand nur bekommen, wenn er die Zugangsdaten hat. Diese werden oftmals versucht mithilfe von so genannten Phishing-Emails ausfindig zu machen. Diese Emails kann man jedoch relativ leicht erkennen. Sie täuschen zwar den Absender einer Bank vor, beim genaueren hinschauen entpuppt sich der Absender aber als irgendeine Mailadresse, zumeist als Zahlenkolonne oder Buchstabensalat. In solchen Mails wird dann vorgetäuscht, dass die Bank ein Sicherheitsupdate machen wolle oder alle Kunden überprüfen wolle oder ähnliche Dinge. Dabei wird man nun als Email-Leser dahin geführt, dass man einen Link anklicken soll. Spätestens dort sollte man misstrauisch werden. Denn diese URL (oder nennen wir sie einfach Internetadresse) sieht täuschend echt aus, dass man sie für die gleiche halten könnte wie die URL, die man für das Online Banking nutzt. Jedoch unterscheidet sich diese Internetadresse in Nuancen von der eigentlichen WWW-Adresse, die Ihnen Ihre Bank für das Online Banking gab. Wer jetzt auf solch einer (immerhin als täuschend echt getarnter) Webseite seine Kontodaten eingibt, der öffnet Gauner Tor und Riegel, um das eigene Konto auszuspähen. Deshalb ist es unheimlich wichtig, dass man solche Emails ignoriert und immer nur die Internetadresse zum Einloggen in das Online Banking verwendet, die die kontoführende Bank vorgegeben hat. Ist man sich nicht über den Wahrheitsgehalt einer solch gearteten Email im Klaren, so kann man auch unverzüglich seine Bank kontaktieren. Mittlerweile warnen sogar auch die Banken auf ihren Webseiten, wenn neue Phishing-Mails im Umlauf sind.




Sorry, comments for this entry are closed at this time.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2019