Ärgern Sie sich auch immer wieder über Texte im Internet, bei denen Sie bei jedem Satz genau spüren, dass er nicht für Sie, den Leser und potenziellen Käufer geschrieben worden ist, sondern einzig und allein für Google? Solche Texte liest nämlich tatsächlich kein Mensch. Dabei wäre es für einen Shop wichtig, Menschen an dieser Stelle anzusprechen und zu überzeugen. Es geht schließlich um den Verkauf von Produkten!

Archive for the ‘SEO’ Category

Wie schaut ein sinnentleerter SEO-Text zum Thema Schreibtisch aus?

Montag, März 25th, 2019

Klar, man kann überall lernen. Am Esstisch, auf dem Sofa, auf dem Boden oder wo man sich gerade sonst so herumtreibt. Natürlich bleibt es dir selbst überlassen was dir am besten liegt. Die überwiegende Mehrzahl aller Schülerinnen und Schüler hat jedoch zuhause einen Schreibtisch für den eigenen Gebrauch. Und das ist auch sinnvoll, denn an einem Schreibtisch lernt es sich einfach am besten. Doch wie sieht der Ideale Schreibtisch eigentlich aus? Wir zeigen dir, mit welchen Tipps du deinen Schreibtisch zum perfekten Schreibtisch für ein erfolgreiches Lernen machst!

Licht, Licht, Licht

Stell deinen Schreibtisch nicht in ein dunkles Eck, sondern such ihm einen hellen Platz. Die Mehrzahl aller Menschen empfinden es als angenehmer, wenn man dabei ein Fenster vor sich und nicht hinter sich hat, das Licht also von vorne kommt. Licht verschafft eine angenehme Arbeitsatmosphäre, verschafft Entspannung und hilft dir bei der Konzentration. Auch wenn draußen mal trübes Wetter sein sollte, dann wirst du von dem wenigen Licht das durch dein Fenster scheint noch wesentlich mehr profitieren als im dunklen Eck. Du wirst dich beim Lesen einfacher tun, weil sich deine Augen nicht so sehr anstrengen müssen.

Auch wenn von draußen kein Licht mehr in dein Zimmer scheint: Licht ist wichtig! Besorg dir eine schöne Lampe, die deine Arbeitsfläche schön hell ausleuchtet. Dabei solltest du allerdings kein zu “warmes” Licht auswählen, denn das wirkt schnell sehr gemütlich und macht müde. LED-Lampen mit einer für einen Schreibtisch passenden Lichtfarbe erkennst du an der Bezeichnung “kaltweiß”. Allerdings empfinden manche Menschen kaltweißes Licht als zu grell. Eventuell wirst du deshalb deine persönliche Lieblings-Lichtfarbe finden müssen. Hauptsache du hast genügend Licht.

Ordnung muss sein

Der schönste Schreibtisch ist nutzlos, wenn du erst einmal einen Haufen Zeug zur Seite schieben musst bevor du anfangen kannst zu lernen. Nimm dir deshalb vor dem Lernen ein paar Minuten Zeit, um deinen Schreibtisch zu Ordnen, Dinge die nicht auf den Schreibtisch gehören aufzuräumen, und eventuellen Staub oder Dreck von deinem Schreibtisch zu entfernen. Ein ordentlicher Arbeitsplatz sieht nicht nur gut aus, sondern fördert auch die Konzentration auf das Wesentliche: Deine Lernmaterialien.

Positiver Nebeneffekt: Studien haben bewiesen, dass Aufräumen und Putzen einen positiven Effekt auf die Psyche haben können. Menschen, die vor dem Lernen Dinge geordnet haben konnten dadurch ihr Analytisches Denkvermögen und ihre Aufnahmefähigkeit verbessern.

Ausreichend Platz wirkt Wunder

Beengt arbeiten ist immer ein Kompromiss, deswegen: Weniger ist mehr. Ein schlicht ausgestatteter Schreibtisch dem Wenigen was benötigt wird (z.B. Laptop, Block, Stifte, Buch und einem Getränk) entspannt das Gehirn und schafft eine angenehme, übersichtliche Arbeitsatmosphäre. Entferne Bücher oder Materialien anderer, gerade nicht benötigter Fächer von deinem Schreibtisch . Gib dem Stoff den du lernen möchtest den dir zur Verfügung stehenden Raum. Somit wird dich weniger ablenken können.

Von den grammatikalischen und orthografischen Fehlern gar nicht zu reden …


Wie ein echter Text zu dem Thema aussieht, kann man hier nachlesen:

https://studium.lerntipp.at/arbeitsplatzgestaltung/schreibtisch.shtml
https://eltern.lerntipp.at/Arbeitsplatz-Schueler.shtml
https://studium.lerntipp.at/arbeitsplatzgestaltung/



Wenn Sie den kompletten Text lesen wollen, klicken Sie bitte auf den Titel des Beitrags!

SEO-Text zu Hochbeeten

Donnerstag, Februar 28th, 2019

In einem Pressetext mit dem Titel “Das Hochbeet für den heimischen Garten – voll im Trend” kann man sehr gut einen reinen SEO-Text erkennen, der nur dafür geschrieben wurde, um damit Werbeinnahmen abzugreifen. Dabei erkennt man, dass der Autor nicht die geringste Ahnung hat, sondern den Text nach einer oberflächlichen Recherche zusammengestoppelt hat. In diesem heißt es etwa: “Vor allem in ländlich geprägten Regionen wie dem *** lieben es Hausbesitzer erwiesenermaßen, sich und ihren Garten immer wieder neu zu erfinden. Ein Klassiker, der sich jedoch immer wieder (vor allem zum Start des Frühjahrs) einer ungebrochenen Beliebtheit erfreut, ist das Hochbeet. Immerhin bietet dieses die Möglichkeit, nicht nur eine ertragreiche Ernte zu erzielen, sondern auch auf besonders bequeme Weise gärtnern zu können. Durch die charakteristische Form bleibt dem Betreiber immerhin das lästige Bücken erspart.” Dann gibt es sogar noch Tipps: “Grundsätzlich gilt, dass die Aussichten im Zusammenhang mit einem (richtig betriebenen) Hochbeet durchaus positiv sind. Allein schon aufgrund der Tatsache, dass hier eben -im wahrsten Sinne des Wortes- auf einer höheren Ebene gegärtnert wird, werden die betreffenden Pflanzen mit mehr Wärme versorgt.” Und es wird auch gewarnt: “Setzen Sie nicht zu viele und zu stark zehrende Pflanzen ein, ansonsten könnte ein Engpass mit Hinblick auf die Nährstoffversorgung entstehen. Auf Pflanzen, die allzu hoch wachsen, sollte verzichtet werden. Ansonsten wird es schwer, diese zu pflegen. Erneuern Sie das Substrat regelmäßig zum Beginn des Frühjahrs.” Und Kurios auch der Abschluss: “Wer auf diese Tipps achtet, schafft sowohl für Blumen als auch für Obst und Gemüse die perfekte Grundlage, ergiebig (und meist vollkommen unkompliziert) zu gedeihen.” Also auf zur Apfelernte im Hochbeet 😉



Wenn Sie den kompletten Text lesen wollen, klicken Sie bitte auf den Titel des Beitrags!

Request for article submission

Samstag, Februar 3rd, 2018

Bernice
hello@bernicebrown.me
Request for article submission

Hello,
I would love to contribute to kommisch.com as a guest author. I can provide you 100% Copyscape protected, interesting and informative article that will be helpful to your readers.
All I’d ask in return is a link back to our site
I look forward to hearing from you.
Best Regards,


Bernice
hello@bernicebrown.me
Request for article submission

Hello,
I hope you are well. I went through selltsam.com and hope that you accept guest blogging from your users. As an avid reader and blogger, I want to publish a guest post on your site.
On my part, I assure you a high-quality article that is-
– 100% original
– Well written
– Relevant to your audience and Exclusive to yo
All I ask in return is a do follow link or two in the artic


Bernice
hello@bernicebrown.me
Request for article submission

Hello,
I would love to contribute to wizzig.com as a guest author. I can provide you 100% Copyscape protected, interesting and informative article that will be helpful to your readers.
All I’d ask in return is a link back to our site
I look forward to hearing from you.
Best Regards,



Wenn Sie den kompletten Text lesen wollen, klicken Sie bitte auf den Titel des Beitrags!

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2019