Aus den Kategorien Faule Werbung, Money Money !


Immobilien – Kapitalanlagen – Hedge-Fonds – Privat Equity – Hypothekendarlehn

Was verbindet diese doch so verschiedenen Anlagen bzw. was haben diese mit Hypothekendarlehn oder die mit Immobilien als Kapitalanlage zu tun?

Die Internationalisierung an den Finanzmärkten und vor allem der internationale Immobilienboom zwingt die großen der Branche zum Umdenken bzw. zur Risikoverlagerung aus z. B. Hypothekendarlehn.

Hedge-Fonds oder auch Private Equity werden in Deutschland immer öfter als Kapitalanlage gezeichnet. ASB Asset Backed Securities (durch Aktiva gedeckte Wertpapiere, auch gerne forderungsgestützte Wertpapiere bzw. -Verbriefung) sind Instrumente, die von den Banken entwickelt wurden, um Ihre Liquidität zu verbessern.

Als Beispiel sei die ABS Emission von Rockmusiker David Bowie erwähnt, der im März 1997 ein Anleihe über 55 Mio. US-$ auf den Markt bringen ließ, die durch Zahlungen aus den Urheberrechten seiner ersten 25 Musikalben bedient wird.

Über diesen Weg werden bereits bestehende Finanzaktiva als Wertpapier verbrieft. Oder es werden Kreditfinanzierungen über Wertpapierfinanzierungen mittels eigener Schuldverschreibungen verbrieft. Dies soll ökonomische Vorteile bringen. Zu vergleichen ist das Produkt ABS mit bereits vorhandenen Finanzinstrumenten wie Pfandbrief, Factoring, Forfaitierung. Dadurch werden die Kapitalkosten gesenkt und die Transparenz vergrößert.

Durch den Verkauf dieser Forderungen, werden die Bilanzen verändert. Somit ist nicht mehr mind. 8% Eigenkapitalquote bei den Banken nötig, sondern entsprechend weniger. Die Ausfallquote bei Krediten liegt bei ca. 1-2%. So müssen die Banken Ihren Ausfall höher absichern als notwendig. ABS hilft hier. Der Geldgeber hat ein sehr geringes Risiko, da hier eine Parallele zu objektgestützten Finanzierungen besteht. Allerdings als Sonderstellung, da hier über einen Zweitmarkt die normalerweise infungiblen (also nicht oder sehr schwer veräußerbaren) Hypothekenkredite handelbar werden.

Innovation beruht auf dem ökonomischen Rationalitätsprinzip (Minimal-Maximalprinzip) Aufgrund vorzeitiger Liquidation von Aktiva, der zu erwartenden Einsparungen von Kapitalkosten und der verbesserten Risikotransformation sind ABS als Finanzinnovation einzustufen.

Dies macht ABS attraktiv für Pensionskassen oder andere große wie kleine Investoren. Denn diese Wertpapiere sind abtretbar oder verpfändbar.

Die Banken können so Ihre Zahlen verbessern. Damit besteht auch für die Banken wieder die Möglichkeit weiter Hypothekenkredite an kleinere Kunden zu vergeben, ohne zu starke Zinsaufschläge verlangen zu müssen, bei etwas schwächeren Bonitäten.




Sorry, comments for this entry are closed at this time.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2019