Aus den Kategorien Unverständliches !


Liebe Leser(innen)en des Kritiknetzes

Ich habe die ärgerliche Rückmeldung vieler Leser erhalten, dass der Newsletter, den ich gestern am 07.08 2008 verschicken ließ, bei Ihnen im Spamfilter landete. Offensichtlich ist das bei allen Abonnenten der Fall, die eine GMX-Adresse haben. Ob das bei anderen Adressen auch durchgängig der Fall, ist weiß ich noch nicht sicher. Mein technischer Mitarbeiter wird der Sache heute nachgehen und in Erfahrung bringen, woran das lag, damit wir in Zukunft den Newsletter in einer Form an Sie versenden können, die das unmöglich macht. Sollten Sie den Newsletter gestern nicht erhalten haben, so bitte ich Sie sehr, in Ihrem Spamfilter nachzuschauen. Er wird unter den SPAMs von gestern sein. Die Nachricht war wichtig, weil sie neben der Information über Texte auch einen wichtigen Aufruf enthielt.

Weitere Anmerkung wegen der Abmeldung des Newsletters: Wir haben die Beschwerde bekommen, dass unsere Abonnenten nach mehrfacher Abmeldung immer noch neue Informationen von uns erhalten haben. Der Grund dafür ist, dass wir bei der Abmeldung die folgenden Adressen berücksichtigen:

  1. Die Mail- Adresse, von der wir die Email erhalten haben.
  2. Die Adressen, die in der Email mitgeteilt wurden.

Falls Sie unseren Newsletter über eine Umleitung bekommen, können wir keinen Einfluss auf den Versand nehmen. Bitte teilen Sie uns in einer solchen Situation die Mail Adresse mit, von der Sie unseren Newsletter erhalten haben. Wir werden Sie und die mitgeteilte Adresse sofort aus der Datenbank löschen. Viele Dank für Ihr Verständnis.




Sorry, comments for this entry are closed at this time.

Diese Seiten sind Bestandteil der Domain www.stangl.eu

© Werner Stangl Linz 2019